Elternbrief zum Schuljahresanfang

Sehr geehrte Eltern,
ich hoffe, Sie konnten die Sommerferien zur Erholung nutzen und ohne „Corona-Schäden“ die Ferienzeit „überstehen“. Nach sechs Wochen Sommerferien freuen wir Lehrkräfte uns auf ein Wiedersehen mit Ihren Kindern und Ihnen.
Allerdings müssen wir mit einem Wermutstropfen starten. In diesem Jahr können wir zum ersten Mal nicht mit 100 prozentiger Unterrichtsversorgung beginnen.
Vor zwei Wochen erreichte mich die Mitteilung, dass eine 28-Stunden-Lehrkraft, die als Klassenlehrerin in Klassenstufe 2 eingeplant war, nicht zur Verfügung steht und das Staatliche Schulamt Ludwigsburg uns auch keinen Ersatz anbieten kann. Eine Aufteilung der nicht versorgten Klasse auf die anderen Klassen stand nicht zur Disposition, da wir davon ausgehen müssen, dass es sich um eine für dieses Schuljahr dauerhafte Lösung handelt.
Es blieb uns nur die Möglichkeit, aus den Klassenstufen 2 bis 4 insgesamt 24 Stunden aus dem Pflichtbereich herauszulösen und einer als Fachlehrerin eingeplanten Kollegin einen Klassenlehrauftrag zu übertragen.
Überwiegend handelt es sich bei den Streichungen um zweite und dritte Stunden in den Fächern Musik, Bildende Kunst / Werken und BSS, einmal um eine Förderstunde.
Ich hoffe, dass wir von weiteren dauerhaften Kolleg*innen-Ausfällen und damit auch von weiteren Unterrichtsausfällen verschont bleiben.
In den ersten drei Wochen (bis zum 3.10.) findet krankheitsbedingt in den Klassenstufen 2 bis 4 kein katholischer Religionsunterricht statt.
Für Kinder, die am katholischen Religionsunterricht teilnehmen, bedeutet dies, dass Sie entweder am Religionstag zur 3. Stunde Unterricht haben oder der Unterricht nach der 4. Stunde endet. Für Kernzeit/Hort-Kinder und Kinder aus Kallenberg / Müllerheim findet auch in der 2. bzw. 5. Stunde eine schulische Notbetreuung statt. Die Eltern der betroffenen Kinder melden mit dem angehängten Abschnitt bitte den Klassenlehrer*innen die individuellen Bedarfe zurück.
Auch die Corona-Krise ist nicht vorbei. Allerdings gibt es aktuell wenig ministerielle Vorgaben, die im Schulalltag zu beachten sind. Wir werden weiterhin auf Handhygiene, Niesetikette und auf eine angemessene Lüftung der Klassenräume achten. Wer sich noch intensiver vor Corona schützen möchte, darf sehr gerne auch eine Maske tragen.
Bitte schicken Sie keine kranken Kinder oder solche mit Coronasymptomen in die Schule. Bitte lassen Sie die Kinder gesund werden bzw. klären Sie durch einen Test ab, ob Ihr Kind mit Corona infiziert ist. Sie schützen damit die anderen Kinder bzw. uns Lehrer vor Unterrichtsausfällen. Dazu erhalten alle Schüler*innen bis zum Beginn der Schnupfensaison kostenlos vier Antigen-Schnelltests, die im Bedarfsfall zur Klärung zu Hause eingesetzt werden können. Über weitere Corona-Richtlinien würden Sie zeitnah informiert werden.
Zur Krankmeldung von Kindern eignet sich das Krankmelde-Tool in der Kopfzeile unserer Homepage. Dort geben Sie bitte den Abmeldecode FSKM ein, um die Nachricht direkt an die Klassenlehrerin abzuschicken. Dies erspart Ihnen den morgendlichen Anruf im Sekretariat. Die schriftliche Entschuldigung können Sie problemlos nachreichen.
Was den Schulbetrieb im Falle einer kritischen Energieversorgungslage betrifft, finden Sie in den FAQs nähere Informationen auf der Seite des Kultusministeriums unter <www.km.bw.de> www.km.bw.de.

Was gibt es sonst noch Wichtiges zu berichten?
24 Lehrer*innen unterrichten in diesem Schuljahr 375 Schüler*innen in 16 Klassen (inklusive Grundschulförderklasse). Ca. 10 Kinder stammen aus der Ukraine. Sie werden in die Regelklassen integriert und erhalten klassenstufenbezogene Förderstunden, um die deutsche Sprache zu erlernen. Hier werden wir von Frau Reimann-Hafner und Frau Noé, zwei ehrenamtlichen Kräften, unterstützt.
Zum Schuljahresende verabschiedete sich Frau Lohner in ein Sabbatjahr, Frau Schwerin übernahm die Schulleitung in Vaihingen-Riet und Frau Lange fand nach dem Referendariat eine neue Anstellung in Gerlingen. Zum Ausgleich durften wir Frau Zentmeier als neue Kollegin begrüßen, auch unsere Referendarin Frau Krawczyk wird eigenverantwortlichen Unterricht übernehmen.
Im Schulverwaltungsbereich ergab sich ebenfalls eine Veränderung. Frau Schulz-Lelle tritt in die Fußstapfen von Frau Krüger und wird deren Aufgabenbereiche im Sekretariat übernehmen. Wir heißen alle „Anfänger an der Flattichschule“ herzlich willkommen.
Erfreulicherweise können wir auch in diesem Jahr unser außerschulisches Jugendbegleiterangebot für die Klassen 2 bis 4 und den Wahlpflichtbereich Musik in Klassenstufe 4 wieder anbieten. Neben einem Stamm an attraktiven Angeboten, die schon mehrere Jahre dabei sind, gibt es auch immer wieder interessante Neuerungen im Programm. Fest steht ein Angebot der Firma Inovex GmbH aus Karlsruhe, die uns mit Fischer-Technik-Baukästen unterstützt. Vielleicht kommt auch noch ein zweites Angebot eines schulortnahen IT-Unternehmens dazu. Welches AG-Angebot für die Klassenstufe Ihres Kindes in Frage kommt, entnehmen Sie bitte unserer AG-Broschüre, die in der zweiten Schulwoche verteilt wird. Starten wird das Programm im Oktober.
Erwähnen möchte ich auch noch unsere Kooperationen mit mehreren Partnern. Das Streuobstwiesenprojekt mit dem Obst- und Gartenbauverein Münchingen e. V. und der Stadt Korntal-Münchingen war bereits erfolgreich. Dank des eifrigen Gießens durch die Schüler*innen aus Klassenstufe 1 und 2 haben die Bäume den heißen Sommer überlebt und stolz können wir auf den ersten „eigenen“ Apfel verweisen. Auch in diesem Winter werden wir wieder zwei Obstbäume pflanzen, sodass unsere Streuobstwiese dann über vier Bäume verfügt.
Die Bläser-AG als Kooperation von Musikverein Münchingen e.V. und der Musikschule startet in diesem Jahr mit zehn Kindern, im vergangenen Jahr waren es sechs.
Besonders freue ich mich auf unser Tanzprojekt vor den Herbstferien. Hier werden wir in Zusammenarbeit mit der Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg e.V. eine ganze
Woche lang jeder Klasse täglich eine Stunde Tanz anbieten. Die Ergebnisse werden am letzten Tag dann Interessierten in der Albert-Buddenberg-Halle vorgeführt.
Wir verfügen inzwischen über ein breites Band an Fördermöglichkeiten.
Das bundesweite Förderprogramm „Lernen mit Rückenwind“ bietet uns Spielräume zum Aufarbeiten von coronabedingten Lernrückständen, sowohl in den Fächern
Deutsch und Mathematik, als auch im sozial-emotionalen Bereich. In diesen Fächern werden wir versuchen, jeder Klasse in einer Stunde pro Woche eine Unterstützungskraft bzw. pädagogische Assistenten zur Seite zu stellen. Ebenso werden wir wieder eine Tagesaktion für interessierte Klassen auf dem Schulbauernhof in Korntal anbieten können.
Ergänzt wird dieses Hilfsangebot von außerordentlich engagierten ehrenamtlichen Lesepate/*in, die unsere Schüler*innen beim Lesenlernen unterstützen.
Sollten Sie sich vorstellen können, uns als Pädagogische/r Assistent*in bzw. als Lesepatin unterstützen zu können, dürfen Sie sich gerne bei mir melden.
Der Flattichplaner für die Klassen 2 bis 4 hat sich bewährt. Er wird gemeinsam mit den Schulbüchern ausgeteilt. Neben der Funktion als Hausaufgabenheft soll er auch als Kommunikationsmedium zwischen Eltern und Schule zum Einsatz kommen. Scheuen Sie sich nicht, diesen auch so zu nutzen.
Das Musikband gibt es weiterhin in den Klassen 1 bis 3. Immer dienstags können unsere Lehrkräfte in einem bestimmten Zeitfenster gemeinsam mit einer Lehrkraft der Musikschule Korntal-Münchingen e.V., Herrn Schrack, die musikalische Bildung intensiver för­dern. Für die vierten Klassen steht Herr Schrack mit seiner Rhythmus-AG zur Verfügung.
In diesem Jahr betreuen Frau Zimmermann, Frau Hilber, Frau Unfried und Frau Christmann die Kinder mit Deutsch als Zweitsprache bei den Hausaufgaben. Sie bieten in bewährter Form immer am Dienstag-, Mittwoch- und Donnerstagnachmittag ihre Hilfe bei den Hausaufgaben an. Die Hausaufgabenbetreuung startet am 27.09.2022 um 14 Uhr in den bekannten Räumen.
Unterstützt werden wir bei unseren Aktionen immer wieder vom Förderverein der Flattichschule e.V. Es lohnt sich Mitglied zu werden. Mit einer Mitgliedschaft im Förderverein helfen Sie an der richtigen Stelle. Ihr Beitrag kommt letztendlich Ihren Kindern zu Gute.
In diesem Jahr erleben 72 Kinder bei der Einschulungsfeier in der Albert-Buddenberg-Halle am 17.09.2022 ihren ersten Schultag. Mit einem kleinen Programm werden die Zweitklässler den neuen Mitschüler*innen einen würdevollen Empfang bereiten. Wir haben corona-vorsorglich die drei Klassen gesplittet. Um 9 Uhr werden die Klassen 1a und 1b eingeschult, um 11 Uhr die 1c.
Erlauben Sie mir noch einen Hinweis zum sicheren Schulweg. Am sichersten ist es, wenn Ihre Kinder zu Fuß oder mit dem Schulbus zur Schule kommen. Bitte vermeiden Sie Anfahrten mit dem PKW. Den Parkplatz der Schule fahren morgens und mittags viel zu viele Fahrzeuge an, so dass immer wieder gefährliche Situationen entstehen. Über den korrekten Schulweg Ihrer Kinder können Sie sich auf dem Schulwegeplan auf unserer Homepage unter Downloads informieren.
Weiterhin sind die Fußgängerquerungen oberhalb und unterhalb des Rathauses in der Hauptstraße gesperrt. Alternativ stehen die Übergänge bei der Einmündung der Schöckinger Straße bzw. bei der Einmündung Hauptstraße / Stuttgarter Straße zur Verfügung.
Apropos Homepage: Dort finden Sie unter www.flattichschule.de immer die aktuellsten Informationen aus der Flattichschule. Es lohnt sich auf jeden Fall, in regelmäßigen Abständen einen Blick darauf zu werfen. Dann sind Sie in Sachen Schule immer „up to date“.
Ich freue mich auf unser gemeinsame Tun in diesem Schuljahr und bedanke mich schon im Vorfeld für Ihre vertrauensvolle und zuversichtliche Kooperation.

Mit freundlichen Grüßen
W. Werner

Aktuelle Kurzinformationen

Liebe Eltern, zunächst herzlichen Dank, dass Sie so fleißig das Krankmelde-Tool auf unserer Homepage nutzen. So sind gleich die Klassenlehrer*innen und das Sekretariat informiert. Allerdings

Mehr dazu »

Neue Homepage – Kohortenbildung

Sehr geehrte Eltern, ich möchte Sie heute über zwei wichtige Sachverhalte informieren: die neue Homepage und die aktuelle Kohortenbildung im Falle eines Infektionsgeschehens. Homepage Ab

Mehr dazu »

Mitteilung

Bald verfügbar!

Hier können Sie ihr Kind im Krankheitsfall krankmelden. Wenn Sie dieses Formular ausfüllen, bedarf es keiner zusätzlichen Benachrichtigung an unserer Schule.

Die schriftliche Entschuldigung wird durch dieses Formular nicht ersetzt. Bitte geben Sie ihrem Kind eine schriftliche Entschuldigung mit.

Krankmeldung

Wenn Sie dieses Formular ausfüllen, bedarf es keiner zusätzlichen Benachrichtigung an unserer Schule.